image5

Partnerschaft

FEMEVAL

Femeval, die Arbeitgebervereinigung der Metallbranche in Valencia ist eine gemeinnützige Organisation, die die Betriebe des mechanischen Metallsektors in der Region Valencia vertritt. Der Sektor repräsentiert 12,9% des BIP und beschäftigt circa 220.000 Menschen in der Region Valencia. Zurzeit gehören mehr als 4.000 Unternehmen zu FEMEVAL, die meisten davon sind kleine und mittlere Unternehmen aus den Bereichen Metallindustrie, Handel und Dienstleistungen. FEMEVAL fördert Ideen und verteidigt und repräsentiert die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen gegenüber dem öffentlichen Sektor, den Sozialpartnern und anderen Parteien. Zu FEMEVAL gehört ein Trainingszentrum mit mehr als 1.400m² und 11 Unterrichtsräumen, darunter auch eine Lehrwerkstatt für Kraftfahrzeugreparaturen.

Kontakt: Marcel Cervero / Maria José Lladró

Emails: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FEH

FEH

Die Organisation Grupo Equipo Humano bietet Lösungen für das Humankapital  jeglicher Unternehmen oder Organisationen im öffentlichen und privaten Bereich und führt Projekte im Rahmen der Personalentwicklung in Unternehmen, Institutionen und der Gesellschaft als solcher durch. Die Aktivitäten der Organisation weiteten sich über die spezifische Beratungsarbeit hinaus aus und zu Beginn 2010 entstand im Rahmen des verantwortungsvollen sozialen Handelns die Fundación Equipo Humano. Diese gemeinnützige Einheit verpflichtet sich den sozialen Aktivitäten, die besonders auf die Weiterbildung von Arbeitern durch Qualifizierung und Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt ausgerichtet sind.

Kontakt: Cecile Sauvage

Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EA

Die Environmental Academy ist unternehmerisch ausgerichtet auf die Entwiscklung und Durchführung von innovativen Lernprogrammen in den Bereichen: Umweltbewusstsein &- management, Ressourceneffizienz, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Als Kompetenzzentrum für Umwelttraining vor allem für anerkannte berufliche Weiterbildung und e-learning bietet die Academy hochwertige Weiterbildung für alle Stufen unter Einbeziehung zahlreicher Methoden wie: eine innovative online-Learning-Umgebung, die motiviert und technisch fortschrittlich ist und globale, anerkannte Umweltkurse, Klassenzimmerschulungen und maßgeschneiderte in-house Schulungen anbietet.

Kontakt: Rita Callender / Michelle Campbell-Robson

Emails: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IteE-PIB

IteE-PIB ist eine staatliche Forschungseinrichtung, die 1986 gegründet wurde. Das Zentrum für Arbeitspädagogik der innovativen Wirtschaft ist eine separate Einheit unter dem Dach der IteE-PIB, die Arbeiten im Bereich der theoretischen und methodologischen Grundlagen des vielschichtigen Weiterbildungssystems durchführt. Das Zentrum agiert im Bereich der Erwachsenenbildung und befasst sich mit dem Design von Qualifizierungsstandards, nationalem und Europäischem Qualifikationsrahmen sowie innovativen modularen Curricula für Bildung und Ausbildung. Das Zentrum baut europäische Kooperationsnetzwerke auf, ist Mitglied in den europäischen Verbänden: EAEA, IGIP, EVBB und kooperiert mit Schulen, akademischen Institutionen und Unternehmen.

Kontakt: Katarzyna Skoczylas

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bfw

bfw ist eines der größten deutschen Berufsbildungsinstitutionen und besteht aus:

  • 24 Geschäftsstellen bundesweit
  • 280 Berufsbildungsstätten
  • Um die 70.000 Teilnehmer pro Jahr
  • Mehr als 3 Millionen Teilnehmer seit der Gründung in 1953
  • Zertifiziert nach ISO 9001:2000

 

Über 2.200 Mitarbeiter arbeiten für bfw und seine Tochtergesellschaften inab und weitblick. Das bfw ist mit seinen Berufsbildungsstätten fest in die Region eingebunden. Der regionale Arbeitsmarkt und die gegenwärtigen und zukünftigen Bedarfe der Unternehmen werden kontinuierlich analysiert, um so die Grundlage für die Entwicklung von Trainingsprogrammen zu gewinnen, die maßgeschneidert sowohl für die Zielgruppe als auch die Unternehmen sind.

Kontakt: Katja Abelein / Clemens Körte

Emails: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GNFA

GNFA ist die Berufsbildungsorganisation des Automotive-Sektors in Frankreich und wurde von den französichen Berufsorganisationen des Sektors gegründet. Seit mehr als 30 Jahren befasst sich die GNFA mit dem Ausbau von Fähigkeiten, nicht nur für die Automotivebranche sondern auch alle anderen Betriebe, in denen eine Werkstatt eingebunden ist. Die angebotenen Dienstleistungen sind auf den kompletten Bereich der Automotive-Branche ausgerichtet, darunter auch unabhängige KFZ-Mechaniker, Netzwerke für Vertrieb und Wartung, Karosserieschlosser, spezialisierte Automotivebetriebe, Autohersteller, Hersteller von KFZ-Ausstattung, usw. Sie decken alle Tätigkeitsbereiche ab : vom Neu- zum Gebrauchtwagen, Ersatzteile, Kundendienst, usw. und umfassen die komplette Produktpalette : Kleinwagen, Transporter, Motorrad, usw.

Kontakt: Aude Ollivier Cadoret

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben

STAY CONNECTED