image5

Projekt

Momentan arbeiten im Metallsektor innerhalb Europas mehr als 400.000 Unternehmen; die meisten davon sind kleine und mittlere Unternehmen mit begrenzten technischen und personellen Ressourcen. Dies trifft auch auf die Bereiche zu, die wir mit der Qualifizierung erreichen wollen: Autowerkstätten, Zerspanungstechnik, Oberflächenbearbeitung und Metallbeschichtung. Sie alle müssen umweltbezogene Auflagen erfüllen, haben aber nicht die notwendigen Personalressourcen, um die Werkleistung ihres Betriebes entsprechend zu kontrollieren und nachzuverfolgen.

Die Intitiative GreenPoint möchte einen neuen, in Umweltbelangen kompetenten Ansprechpartner im Unternehmen schaffen, vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen mit geringqualifizierten Arbeitern, um eine grüne Arbeitskultur im Sektor zu schaffen und Mitarbeiter zu qualifizieren, die die Umweltbelange ihres Unternehmens managen können. …..

Das Projekt Green Point bietet:

  • Ein Kompetenzprofil, das die Hauptkompetenzen und Trainingsbedarfe für einen Green Point der ausgewählten Branchen beschreibt (EQR level3)
  • Ein e-learning-Programm zur Schulung des Green Points
  • Eine Toolbox mit Materialien, die den ausgebildeten Green Point bei seiner täglichen Arbeit unterstützt
  • Mindestens 20 als Green Point geschulte Metallarbeiter in jedem Partnerland (insgesamt 100 Green Points)
  • Mindestens 70 europäische Unternehmen mit dem Label „Green Point“
  • Eine gemeinsame virtuelle Plattform, den Green Point Club zum Austausch von Guten Praxis-Beispielen und Aktualisierung von Wissen.

 

Als Ergebnis der Initiative Green Point werden  metallverarbeitende Betriebe ihre Umweltleistung verbessern und so zur Erfüllung der Umweltrichtlinien und -strategien der EU beitragen. Zudem tragen sie dazu bei, die Initiativen und Ziele der EU für Neue Kompetenzen für neue Beschäftigungen, eine höhere Qualifizierungsrate und bessere Mobilität umzusetzen.

Laden Sie das Projekt Packungsbeilage!

Download attachments:

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben

STAY CONNECTED