image5

Die Intitiative GreenPoint möchte einen neuen, in Umweltbelangen kompetenten Ansprechpartner im Unternehmen schaffen, um eine grüne Arbeitskultur in der Branche zu fördern und Mitarbeiter zu qualifizieren, die die Umweltschutzaufgaben ihres Unternehmens übernehmen können.

Besuche unsere Präsentation

prezicuad

Zugang  Kurs online 

metal 

 Download our toolkit

GREEN POINT TOOLS 5recortado

Der GreenPoint Zwischenbericht, der im Oktober 2012 der Europäischen Kommission vorgelegt wurde, wurde von den Verantwortlichen der EACEA positiv bewertet. Der öffentliche Teil des Berichts  ist jetzt hier einsehbar. Der Bericht behandelt die Aktivitäten des ersten Projektjahres, die Ergebnisse sowie die weiteren Vorhaben. Er erläutert auch unseren Arbeitsansatz und  unsere Methodik und stellt Partner vor, die Teil unseres Konsortiums sind. Der Zwischenbericht ist in englischer Sprache abgefasst. 

Das Projekt GreenPoint startete im Oktober 2012 und läuft  bis Ende September 2014. Sein Hauptziel ist es, eine “grünere” Kultur in kleinen und mittleren Unternehmen der Metallbranche zu verbreiten. Dazu wurde eine Weiterbildung für diese Unternehmen erarbeitet, die alle Mitarbeiter im Sektor unabhängig von ihrer Qualifikation durchführbar ist. Die Ergebnisse waren bisher sehr positiv und vielversprechend.

Am Projekt nehmen Institutionen aus Spanien, Großbritannien, Polen, Deutschland und Frankreich teil und der GreenPoint-Kurs in Spanisch, Englisch, Polnisch, Deutsch und Französisch verfügbar. Bis heute wurden in den Partnerländern knapp 100 Metallarbeiter als GreenPoints ausgebildet.  

Der GreenPoint-Kurs dauert circa 2-3 Stunden und besteht aus vier Modulen:  


πριμερο

 

 

 

Module 1. Allgemeine Umweltthemen

 

Dieses Modul hat 37 Seiten und führt in die generellen Umweltthemen unserer Zeit ein. 

 

 

 

 

 


πιψ1γπ

 

 

 

Modul 2. Betrieb und Umwelt

 

 Das zweite Modul nimmt die Umweltauswirkungen von Betrieben und Industrie (Luft-, Lärm-, Wasserverschmutzung) in den Fokus. Unter anderem informiert es die Lerner über unterschiedliche Abfallarten und illustriert dies an interaktiven Elementen. 

 

  

 

 


πιψ3

 

   

 

Modul 3. Betriebliche Vorteile von Umweltmaßnahmen

 

 Die Verringerung der Umweltauswirkungen eines Betriebs  hat nicht nur Vorteile für die Umwelt sondern auch für das Unternehmen. Modul 3 behandelt diese Vorteile (finanzielle Einsparungen, rechtskonforme Arbeitsweise, bessere Arbeitsumgebung) und informiert uns über die wichtigsten EU-Bestimmungen zum Umweltschutz.

 

 

  


πιψ4

 

 

 

Modul 4. Kontrollmaßnahmen und Innovation im Umweltschutz

 

Das Modul behandelt Tipps für Kontrollmaßnahmen, die Umweltverschmutzungen vermeiden und informiert über innovative Maßnahmen, die die Effizienz steigern und Kosten senken.   

 

 

 


Alle Module schließen mit einem kleinen Quiz mit drei Fragen ab,  um den Lernerfolg des Moduls zu überprüfen. 

quatro

       

  

                           

Beispiel aus Modul 4

 

 

 

 

 


 Außerdem enthält der Kurs eine “Vorher-Nachher”-Evaluation, um den Lernfortschritt des Teilnehmers festzustellen.

 

Nachdem alle Module und die Evaluation abgeschlossen sind kann sich der Teilnehmer  sein Zertifikat herunterladen.

 

Hier sehen  Sie einige Ergebnisse aus der Pilotphase zur Ermittlung des Lernerfolgs   

 

·         in Frankreich hatten nur 9% der Lernenden ein Ergebnis zwischen 12 und 14/14, nach dem Kurs  waren es 73%. Das bedeutet eine durchschnittliche Steigerung um 1,7 Punkte. 

 

·         in Deutschland hatten 33% der Lernenden ein Anfangsergebnis von 13-14/14, danach waren es 54%. So ergibt sich eine durchschnittliche Steigerung um 0,8 Punkte.

 

·         in Polen erreichten 75% der Lernenden ein Ergebnisunter 10/14 vor dem Training, keiner erreichte mehr als 12/14.

 

·         in Spanien lagen60% der Lernenden zwischen 12 und 14/14 nach dem Training, davor waren es nur 10%. Die durchschnittliche Steigerung lag bei 1,2 Punkten.

 

·         in Großbritannien beendeten  92% der Lernenden den Kurs mit einem Ergebnis über 12/14. 

 

πινακσ

 

Die Teilnehmer wurden auch über ihre Zufriedenheit mit dem Kurs befragt. In der Tabelle können Sie die Antworten von insgesamt 40 Teilnehmern aus  5 Ländern sehen. 39 von 40 Teilnehmern sind der Meinung, dass das Ziel des Kurses erreicht wurde.  

excelldocgp

  • GP USBVorlage für Vorgaben und Ziele 
  • ISO 14001 Standard für Umweltmanagement - Zusammenfassung der Anforderungen 
  • Bewertung von Umweltverschmutzungsrisiken

  • Kontroll und Messbogen Umweltschutz 

  • Leitfaden mit Good Practise - Beispielen

  • GreenPoint Pinnwall

  • Notfallplan

  •  Aufkleber 

  • Selbsteinschätzung

metal

Nach mehreren Monaten intensiver Arbeithat das Projektteam die Inhaltefür den GreenPoint Online-Kurs entwickelt. Dieser Kurs basiert auf dem Kompetenzprofil, das schon auf unserer Projektwebseite veröffentlicht wurde und vermittelt die wesentlichsten Grundlagen des betrieblichen Umweltschutzes für Arbeiter in der Metall- und Automotiveindustrie. 

Der GreenPoint-Kurs dauert ungefähr 4 Stunden und besteht aus vier Modulen:

  • Allgemeine Umweltthemen
  • Betrieb und Umwelt
  • Vorteile für den Betrieb durch Umweltverbesserungen
  • Maßnahmen und Innovationen zum Umweltmanagement

Der Kurs wurde von der Environmental Academy online auf einer Moddle-Platform entwickelt und enthält viele interaktive Elemente. Durch eine Kompetenzerfassung vor und nach dem Kurs kann der Erwerb neuen Wissens des Teilnehmers erfasst werden. Während der nächsten Wochen werden die Partner den Kurs in einer Pilotphase testen, um die entwickelten Inhalte zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern. Falls Sie an dieser Pilotphase teilnehmen möchten und einer der ersten „GreenPoint-er“ sein wollen, zögern Sie nicht Ihre GreenPoint-Organisation zu kontaktieren, um sich registrieren zu lassen. Willkommen zum GreenPoint-Kurs!. 

 

Der Green Point fördert umweltfreundliche Arbeitsmethoden im Betrieb und unterstützt das Einhalten von Umweltauflagen im Unternehmen.”.

Das Kompetenzprofil „Green Point" erläutert die Tätigkeiten eines Green Points und die damit verbundenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen. Nach der Bedarfserhebung ist das Kompetenzprofil ein weiteres wichtiges Produkt des Projekts und bildet die Grundlage für die Entwicklung des Trainingskurses.

Die Qualifikation zum Green Point ist im Europäischen bzw. Deutschen Qualifikationsrahmen in Level 3 eingeordnet, das bedeutet, er wird fachlichen Anforderungen selbstständig erfüllen und problemlösungsorientiert handeln. Während der Qualifizierung wird er Kenntnisse über Umweltschutzmaßnahmen auffrischen und erwerben und zum Beispiel lernen, wie man Kontrollchecks von Anlagen und Systemen plant und durchführt.

 

Qualification Standard2

 

Sie können bereits das Kompetenzprofil in Englisch, Spanien und eine leicht gekürzte Version in Deutsch herunterladen.

Der GreenPoint verankert berufliche Tätigkeiten in seinem Arbeitsumfeld, die die Umweltschutzaufgaben des Unternehmens unterstützen. Innerhalb seines praktischen Tätigkeitsbereichs widmet er einen Teil seiner Arbeitszeit Aufgaben, die dem Umweltschutz seitens des Unternehmens dienen.

Dieser Bericht enthält:

  • Ein bibliographischer Überblick mit Informationen über: Umweltschutzmanagement, europäische und nationale Gesetzgebung, Politikempfehlungen, nationale Unterschiede in Arbeitsweisen, spezifische Probleme von KMUs, usw.
  • Eine Umfrageanalyse: ausgehend von dem Fragebogen der GreenPoint-Partnern in 5 europäischen Ländern mit insgesamt ca. 200 Teilnehmern über die Trainingsbedarfe im Metallsektor
  • Eine Übersicht der Themen, die im Folgenden in das Kompetenzprofil einfließen, das IteE-PIB auf Grundlage des bibliographischen Überblicks und den Umfrageergebnissen erstellt
  • Eine Liste der Trainingsbedarfe, die in das Kompetenzprofil mit aufgenommen werden und die die Grundlage für den zu entwickelnden Trainingskurs sind.

Der Bericht (auf Englisch) liegt hier zum Download.

 

Resultate

Das Projekt Green Point sieht folgende Ergebnisse vor:

D1.1 Umfrage zu den Fähigkeiten von Metallarbeitern  im Umweltschutz (EN – ES – FR – DE – PL)

D2.1 Kompetentzprofil/Qualifizierungsstandard eines GreenPoints (EN – ES – FR – DE – PL)

D5.1 Bericht über die Effektivität und Ergebnisse der Green Points (EN)

D6.1 Aktionsplan für die Projektverbreitung (EN)

D6.2 GreenPoint Website: www.greenpointonline.eu (EN – ES – FR – DE – PL)

D6.3 GreenPoint Pressedossier (EN – ES – FR – DE – PL)

D6.4 GreenPoint EU Konferenz (EN – ES – FR – DE – PL)

D6.5 Strategiepapier (EN – ES – FR – DE – PL)

D7.1 GreenPoint Club (EN – ES – FR – DE – PL)

D7.2 GreenPoint Unternehmenslabel and GreenPoint Zertifikat (EN – ES – FR – DE – PL)

D9.1 Öffentliche Berichte (EN)

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben

STAY CONNECTED